Schanierartiger Eckverbinder


Anwendungsbeispiel Eckvitrine
Eigene Entwicklung, realisiert mit Helga Lübke designplusco Elmshorn

Hierbei handelt es sich um einen Möbelbeschlag zum Verbinden von drei winklig zueinander stehenden Möbelplatten (Boden, Seitenwand, Rückwand) mit zwei gleichen winkligen Beschlagsteilen. Die Stege des Winkels sind mit je einer Durchgangsbohrung versehen. Die Möbelplatten werden an ihren Flachseiten vorgebohrt (Glasscheiben werden mit Durchgangsbohrungen versehen) und mit handelsüblichen Befestigungsschrauben mit den Verbindern verschraubt. Durch die gelenkige Verbindung der Beschlagsteile untereinander können Möbelplatten zu dem in einem flexiblen Winkel zueinander montiert werden.

Vorteile

  • Reduzieren der Einzelteile
  • vereinfachte Herstellung und Lagerhaltung
  • vielseitige Einsetzbarkeit; einfaches und stabiles Erstellen von Korpusmöbeln aus unterschiedlichen Materialien
  • der Beschlag ist einzeln zum Verbinden von zwei Platten und als Bodenträger verwendbar
  • gute Anpassungsmöglichkeit an runde Baukörper
  • gut ergänzbar mit anderen Möbelbeschlägen (Türscharniere, Bodenträger, Verschlussbeschläge etc.)

Patentsituation

  • durch Gebrauchsmuster geschützt
  • deutsches Patent angemeldet

Für dieses Produkt wird eine Lizenzvergabe angeboten


 

 

 



Höselweg 5
25335 Elmshorn
Fon + 49. (0)41 21 - 46 19 700
Fax + 49. (0)41 21 - 46 19 701
© 2011 by Helga Lübke designplusco | All rights reserved.

site created and hosted by nordicweb